SWISSUbase in Kürze

Dieses zweijährige Projekt wird eine Arbeitsinfrastruktur für das Management von Daten und Forschungsinformationen an Schweizer Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen schaffen. Ausgehend vom System FORSbase, das von FORS in Lausanne entwickelt und unterhalten wird, wird das Projektkonsortium, bestehend aus FORS (leitende Institution), der Universität Zürich und der Universität Lausanne, ein modulares, interoperables und allgemeines Forschungsinformations- und Datenverwaltungssystem einrichten. Dieses System ermöglicht es den Partnern, die Projekte und Forschungsdaten in ihren Einrichtungen zu verfolgen, und den Forschenden, ihre eigenen Daten zu archivieren und zu teilen, um so die Anforderungen von Geldgebenden und wissenschaftlichen Zeitschriften zu erfüllen.

Partner: Universität Zürich, Universität Lausanne, SWITCH

Dauer: 2 Jahre (2019-2020)

Weiterführende Informationen und Kontakt: Stefan Bürli (Projektleiter), Bojana Tasic (stellvertretende Projektleiterin)

SWISSUbase in Kürze